Das Mentoren-Team


Hier bekommst Du einen kleinen Eindruck der Mentor*innen im diesjährigen Wintersemester. Bist Du selber im ersten Semester im Bachelor Informatik, kann Dir dieser Eindruck bei der Auswahl deines Mentors im Lernportal Informatik helfen

Fabian Alfred R.

default

Das macht mich aus:

Mir wurde gesagt ich bin sehr geduldig und ordentlich

Das mache ich in meiner Freizeit:

Kickboxen

Warum ich Informatik studiere:

Interesse an Mathe und die große Nachfrage nach Informatikern

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich fand das Mentorensystem für mich am Anfang sehr hilfreich und würde gerne etwas zurückgeben um es auch anderen zu ermöglichen

Kilian D.

default

Das macht mich aus:

Neugierig, wissbegierig, zuverlässig, organisiert

Das mache ich in meiner Freizeit:

Mit Freunden treffen, Serien schauen, Sport, Musik

Warum ich Informatik studiere:

Ich habe mich schon immer für Computer interessiert und in der Schule hat mir Mathe sehr viel Spaß gemacht. Das Informatikstudium kombiniert beide Dinge zusätzlich mit einer guten Jobaussicht.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Mir hat das Mentorensystem als Ersti sehr gefallen. Nun möchte ich meine guten Erfahrungen weiter geben und Erstis den Start ins Studium erleichtern.

Jan W.

default

Das macht mich aus:

Als Mentor macht mich aus, dass ich sehr freundlich bin, meistens gut gelaunt und es ist einfach mit mir zusammenzuarbeiten.

Das mache ich in meiner Freizeit:

In meiner Freizeit spiele ich gerne Gitarre und interessiere mich allgemein sehr für Musik. Zusätzlich gehe ich häufig ins Fitnessstudio und beschäftige mich noch weiter mit Themen aus der Informatik, die im Studium (noch) nicht behandelt wurden.

Warum ich Informatik studiere:

Die Entscheidung Informatik zu studieren fiel bei mir bereits in der siebten Klasse. Damals wurde Informatik an meinem Gymnasium als Wahlunterricht angeboten. Im ersten Jahr ging es hauptsächlich darum LEGO-Roboter (Mindstorms NXT) zu programmieren. Da mir das äußerst Spaß machte und ich sowieso schon Interesse an Mathematik hatte, setzte ich mir schon damals in den Kopf Informatik zu studieren. Dazu kam es dann auch letztendlich.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Als ich Ersti war habe ich gute Erfahrungen mit dem Mentorensystem gemacht, die ich jetzt gerne an die neuen Studierenden zurückgeben würde. Mein Studium verlief bis jetzt erfolgreich und ich denke, dass ich meine gesammelten Erfahrungen gut weitergeben kann.

Rilind D.

default

Das macht mich aus:

Ich bin cool

Das mache ich in meiner Freizeit:

Memes schauen, Zocken, abends ausgehen

Warum ich Informatik studiere:

Es war in der Schule das einzige Fach, dass mir echt Spaß gemacht hat.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Es macht mir Spaß anderen zu helfen.

Sarah H.

default

Das macht mich aus:

Ich würde ich mich als humorvoll, nett und hilfsbereit bezeichnen.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Musik hören und machen, Nähen, Backen, Zocken, Serien schauen, mit Freunden was unternehmen und eine Menge Kreuzworträtsel, während das Essen kocht.

Warum ich Informatik studiere:

Weil ich weder rein Mathe, noch Physik studieren wollte. Informatik erschien mir eine nette Alternative zu sein.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Es macht mir einfach Spaß Einsteigern zu helfen, so gut ich kann.

Yvonne Schirin M.

default

Das macht mich aus:

Ich bin ein freundlicher, ehrlicher, hilfsbereiter und humorvoller Mensch.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Mit Freunden treffen, etwas trinken gehen und Essen mag ich auch sehr gerne.

Warum ich Informatik studiere:

Schon als kleines Kind habe ich mich für die Technik und vor allem an meinem Computer herumzubasteln interessiert. Zudem habe ich Mathematik schon immer sehr gemocht und im Abitur hatte mich die Informatik dann ganz in ihren Bann genommen.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Der Start ins Studium ist für viele eine große Veränderung und Umstellung. Ich möchte den Erstsemestern bei einem möglichst guten Start ins Studium helfen und sie unterstützen.

Jonas B.

default

Das macht mich aus:

Zuverlässig, perfektionistisch, ehrlich, offen

Das mache ich in meiner Freizeit:

Ich spiele Schlagzeug in meiner eigenen Band, trainiere Kung-Fu und Shinson Hapkido, falte Origami und dann ist eigentlich auch schon nicht mehr viel Freizeit übrig, in der ich mehr machen könnte ;)

Warum ich Informatik studiere:

Da mir in der Schule schon Mathe und Informatik gelegen und Spaß gemacht haben, waren beide in der engeren Auswahl. Informatik hat in meinen Augen dann aber doch mehr praktische Anwendungen und einen guten Arbeitsmarkt, also war die Entscheidung nicht mehr schwer.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Mir selbst hat das Mentorensystem letztes Jahr enorm geholfen und Spaß gemacht. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass die neuen Erstis das auch behaupten können.

Benjamin F.

default

Das macht mich aus:

🤓😈🤦🏻‍♂️

Das mache ich in meiner Freizeit:

🏃🏻‍♂️🎵😴

Warum ich Informatik studiere:

🤓❤️👨🏻‍💻

Warum ich Mentor*in geworden bin:

🙆🏻‍♂️

Moritz D.

default

Das macht mich aus:

Ich bin ein sehr freundlicher und humorvoller Mensch.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Sport und Musik machen, mit Freunden treffen, aber manchmal auch gemütlich auf der Couch sitzen und nichts tun.

Warum ich Informatik studiere:

Ich habe mich für das Informatikstudium entschieden, da mich die Technik hinter den Geräten, die wir im alltäglichen Leben nutzen, immer schon interessiert hat. Außerdem ist das Informatikstudium ein sehr vielseitiges und entwicklungsfähiges Studienfach.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

In meinem ersten Semester hat es mir sehr geholfen einen erfahrenen Mentor als Ansprechpartner zu haben. Als Mentor möchte ich meine Erfahrungen teilen um meinen Mentees einen leichteren Einstieg ins Studium zu ermöglichen.

Viktoria S.

default

Das macht mich aus:

Ich bin freundlich, hilfsbereit und humorvoll

Das mache ich in meiner Freizeit:

Reiten, Taekwondo, Fotografieren, Reisen, Lesen und mich mit Freunden treffen

Warum ich Informatik studiere:

Ich hatte in der Schule ein kleines Programmierprojekt und das hat mir sehr viel Spaß gemacht

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich möchte den Ersties helfen, einen guten Start ins erste Semester hinzubekommen :)

Nicolai Thorsten M.

default

Das macht mich aus:

Meine Freundliche und offene Art.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Mit Freunden etwas unternehmen, zocken und Shisha rauchen.

Warum ich Informatik studiere:

Mathe und Informatik waren meine Lieblingsfächer in der Schule und ich wollte seitdem immer mehr darüber erfahren.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Mir hat das Mentorensystem sehr viel spaß gemacht und ich möchte mit meinen Erfahrungen den Erstis zu einem erfolgreichen Studium helfen.

Felix D.

default

Das macht mich aus:

Ich bin offen und ehrlich. Ich spreche Probleme an, falls es welche gibt. Gerne tausche ich mich mit anderen über ihr Studium und sonstigen Erfahrungen dabei aus.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Tüfteln & Orga im Hochschulgruppe Sailing Team Darmstadt e. V., Programmieren, Kochen, mit Freunden treffen, Sport (Unterwasserrugby), ...

Warum ich Informatik studiere:

Mich fasziniert die Eleganz vieler Problemlösungen, die Mächtigkeit der Erkenntnisse aus der Informatik und die Tatsache, dass noch viele Fragen zu klären sind. Und am Ende wartet auch noch ein recht sicherer Arbeitsplatz.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich finde es eine coole Möglichkeit, mich mit anderen auszutauschen und ein paar Tipps weitergeben zu können.

Mathieu C.

default

Das macht mich aus:

Direkt nach meinem Abitur habe ich 2013 begonnen, an der TU Darmstadt Informatik zu studieren. Im Wintersemester 2017/18 habe ich mein Bachelor-Studium an der TU Darmstadt abgeschlossen und kenne dadurch alles Spannende, was Dich noch erwartet. Während meines Studiums arbeite ich derzeit im Bereich des IT-Projektmanagements in Teilzeit, wodurch ich bereits etliche Erfahrungen in der „realen“ Welt der IT sammeln konnte. Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit und Weltoffenheit zeichnen mich aus und ich freue mich darauf, Dich kennen zu lernen.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Durch das Studium und die Arbeit bleibt mir nicht ganz so viel Freizeit, aber wenn ich sie habe, genieße ich sie in vollen Zügen. In meiner Freizeit treffe ich mich sehr gerne mit Freunden und Familie, koche gerne und interessiere mich für alles, was mit Technik zu tun hat. Derzeit verfolge ich mit großen Interesse das Thema Smart Home und Hausautomatisierung. Außerdem reise ich sehr gerne!

Warum ich Informatik studiere:

Schon als Kind war ich immer technik-begeistert. In der Schule hat dann der Informatik-Unterricht in der Oberstufe mein Interesse an den vielfältigen Themen der Informatik von der theoretischen Informatik über technische Informatik bis hin zur Softwareentwicklung geweckt. Wie umfassend und breit gefächert das Informatikstudium an der TU Darmstadt ist, hätte ich jedoch damals noch nicht gedacht.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Auch ich habe im ersten Semester zu Studienbeginn am Mentorensystem teilgenommen. Das iMS hat mir damals geholfen, mich an der Uni einzuleben und mich besser zurecht zu finden. Diese Erfahrung und wertvolle Hilfe möchte ich gerne an Dich als Mentor weitergeben. Ich bin gespannt darauf, was Dich dazu gebracht hat, Informatik hier an der TU Darmstadt zu studieren. Und bei Fragen oder Problemen stehe ich Dir als Mentor gerne zur Seite.

Kai G.

default

Das macht mich aus:

Ich leite das Mentorensystem und bin euer Ansprechpartner bei Organisatorischem oder Punkten, die ihr nicht mit eurer/eurem Mentor*in besprechen wollt oder könnt. Ich feier die Arbeit im Mentorensystem sehr, da sich für Mentor*innen und Mentees Möglichkeiten eröffnen, die man auf diese Weise sonst nicht an Unis findet.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Ich engagiere mich in vielen Projekten und Arbeite gerne an ein paar Baustellen. Neben meinem Job im Mentorensystem und meiner Selbstständigkeit, nutze ich die übrige Zeit am Liebsten mit meiner Frau, für Yoga oder zum Rad fahren.

Warum ich Informatik studiere:

Ich studiere nicht mehr, aber wenn man die Augen auf macht, sieht man: die Informatik gestaltet die Zukunft. Durch die Digitalisierung verwächst die Informatik mit allen anderen Lebensbereichen, Wirtschaftszweigen oder Forschungsgebieten. Das Verständnis über die Zusammenhänge und den Aufbau von System, die die Informatik ermöglich fasziniert mich.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich bin zwar kein Mentor, mache die Arbeit im Mentorensystem aber, weil sie mir und meinen Mentor*innen die Möglichkeit uns Auszuprobieren, zu wachsen und von einander zu lernen.

Arsal A.

default

Das macht mich aus:

Offen, gelassen, gesprächig

Das mache ich in meiner Freizeit:

Zocken, Wandern, Freunde treffen, Serien/Filme Schauen, am Auto werkeln

Warum ich Informatik studiere:

Hat mich irgenwann einfach gereizt (vielleicht etwas zu früh aber naja...)

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Studienneuankömmlingen den Start in die Uni so leicht wie möglich zu machen. Jedoch auch über alles in Kenntnis zu setzen, wo sich Studenten der Erfahrung nach schwer tun. Und natürlich, wie man auch neben dem Studium Spaß haben kann :)

Pascal P.

default

Das macht mich aus:

Ich bin ein ambitionierter Programmierer, unternehmerisch und lösungsorientiert. Ich strahle Ruhe und Gelassenheit aus, bin hilfsbereit und habe ein offenes Ohr für andere.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Zeit mit meiner Freundin, meiner Familie und Freunden verbringen, ins Unikino gehen und was Studenten sonst noch so machen.

Warum ich Informatik studiere:

Programmieren war schon während der Schulzeit mein Hobby. Durch das Studium kann ich die Hintergründe verstehen und lerne neue Teilgebiete kennen.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich möchte abseits der fachlichen Seite des Studiums etwas Neues an der Uni ausprobieren und hoffe, sowohl anderen Studenten mit meinen Erfahrungen helfen zu können, als auch durch sie Neues für mich mitzunehmen.

Mahmoud M.

default

Das macht mich aus:

Zielstrebigkeit, Lernbereitschaft, Kommunikative Fähigkeiten

Das mache ich in meiner Freizeit:

Programmieren, Sport, Freizeit Aktivitäten mit Freunden

Warum ich Informatik studiere:

Immer mehr werden technische Probleme mit Hilfe der Informatik erfolgreich gelöst. Hierbei spielt stets die Entwicklung von neuen und sicheren Systemen eine bedeutende Rolle. Dies fand ich schon immer sehr faszinierend. Hinzu kommt, dass ich mich schon immer für innovative Technologien interessiert habe.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Zum einen habe ich sehr positive Erfahrungen mit dem Mentoren System gemacht und würde nun gerne dazu beitragen, diese Erfahrungen weiter zu geben. Zum anderen macht mir der Umgang mit Menschen besonders viel Spaß. Des Weiteren helfe ich gerne Menschen und gebe ihnen gerne meine Tipps.

Matthias L.

default

Das macht mich aus:

Ich interessiere mich für tausend Sachen, die ich meistens ganz gut unter einen Hut bekomme. Dabei freue ich mich neue Menschen kennenzulernen, weil man von jedem etwas neues lernen kann.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Musik, Schreiben, Sport, Yoga, Reisen

Warum ich Informatik studiere:

Ich wollte schon immer wirklich verstehen wie die Technologie funktioniert, die uns tagtäglich begleitet.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ein guter Start ins Studium kann vieles so viel leichter machen. Darum freue ich mich darauf, hoffentlich ein Teil davon zu sein.

Nina K.

default

Das macht mich aus:

Kreativität, Vielseitigkeit und Begeisterung für alles mögliche.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Sport, Nähen, Kommoden bauen, Zocken, Kochen, Malen, Backen oder einfach etwas mit Freunden unternehmen

Warum ich Informatik studiere:

Ich wollte immer gerne was mit Technik machen. Während des Abis hat dann jemand gesagt, dass ich ein Informatikstudium nicht schaffen würde, also wollte ich es erstrecht.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Um Anderen einen guten Einstieg ins Studium zu ermöglichen. Außerdem macht es Spaß so viele verschiedene Persönlichkeiten kennenzulernen.

Hermela W.

default

Das macht mich aus:

Ich bin offen, fröhlich und hilfsbereit.

Das mache ich in meiner Freizeit:

musik hören, mit Freunden treffen, arbeiten

Warum ich Informatik studiere:

Weil ich es sehr interessant finde und es in der heutigen Zeit eine sehr große Rolle spielt und fast überall vorkommt.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Weil ich gerne meine Erfahrung mit Anderen teile und den Ersties helfen möchte, sich am Anfang des Studiums gut zurecht zufinden .Außerdem kann ich mich dabei weiterentwickeln.

Viola H.

default

Das macht mich aus:

nett und hilfsbereit

Das mache ich in meiner Freizeit:

Sport und zocken

Warum ich Informatik studiere:

Ich mag Herausforderungen.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich möchte, dass die Studenten einen guten Start in ihr Studium haben.

Yasser H.

default

Das macht mich aus:

Meine Art vom Denken, meine Persönlichkeit, Überzeugungen und Grundsätze. Die habe ich alle mithilfe den Büchern gelernt.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Videospiele Spiele(MMO RPG ,FPS), Serien anschauen, mit Freunden reden!

Warum ich Informatik studiere:

Das Informatikstudium ist ein Schritt um was größer zu erreichen. Bevor ich das Studium angefangen habe , habe ich danach gedacht ,was ich mit meinem Leben machen will, dann bin ich darauf gekommen , dass die nächste beste Schritt in meinem Leben, ist Informatik zu studieren und bis jetzt denke ich , dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich will die Studierende durch dieses Programm helfen, genau wie es mir geholfen hat. Außerdem, will ich die Studierende helfen, einen guten Anfang zu haben.

Dominik I.

default

Das macht mich aus:

Ich versuche meine Erfahrungen, die ich bis jetzt in meinem Studium sammeln konnte, weiter zu geben

Das mache ich in meiner Freizeit:

Fußball

Warum ich Informatik studiere:

Ich hatte Informatik schon im Abitur als LK und war schon immer sehr technikinteressiert

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Mir hat das Mentorensystem damals sehr geholfen den Start in das „neue Unileben“ einfacherer zu machen und ich hoffe ich kann meine Erfahrungen an die "Neuen" weitergeben

Marvin H.

default

Das macht mich aus:

Ich bin freundlich, hilfsbereit, vielseitig, verantwortungsbewusst und habe Spaß daran mit Leuten zusammenzuarbeiten.

Das mache ich in meiner Freizeit:

In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden um etwas zu unternehmen, für Gesellschaftsspiele usw. sowie das Basteln an eigenen Projekten.

Warum ich Informatik studiere:

Schon sehr früh hatte ich an allem Interesse was mit einem Computer zu tun hatte bzw. auch generell an der Technischen Seite. Dabei hat mir gerade bei Themen der Informatik nie ein „Das ist halt so“ gereicht. Das Informatik Studium versprach mir die Antwort auf diese Fragen zu bekommen.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Mir hat das Mentoren System damals Spaß gemacht und es hat mir wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Studium mitgegeben. Dies möchte ich gerne Weitergeben.

Pascal H.

default

Das macht mich aus:

Ich bin ein entspannter Typ, der gerne mal mit Kumpels ne Runde zockt, chillt oder schaut was sich so ergibt.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Zocken, Gitarre spielen, Filme/Serien schauen, mit Freunden abhängen, Schlafen, ...

Warum ich Informatik studiere:

Ich bin mit Computern aufgewachsen, zocke in meiner Freizeit gerne, und irgendwann kam dann das Interesse, zu verstehen, warum das alles so funktioniert, und nach dem bisschen Informatik in der Schule war meine Studienwahl eigentlich klar.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich fand das Mentorensystem echt cool und vor allem hilfreich, und da dachte ich mir, damit kann man seine Zeit sinnvoll verbringen und den neuen Studenten helfen.

Christian G.

default

Das macht mich aus:

Humorvoll und gut organisiert;)

Das mache ich in meiner Freizeit:

Viel mit Freunden, DART Racing, kleinere Programmierprojekte (und auch ein wenig Hardware)

Warum ich Informatik studiere:

Die Logik dahinter und Spaß am programmieren und Herausforderungen..

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ganz einfach: um Erstsemester zu helfen;)

Joëlle H.

default

Das macht mich aus:

Mich macht aus, dass ich ein sehr freundlicher, einfühlsamer und aufgeschlossener Mensch bin.

Das mache ich in meiner Freizeit:

In meiner Freizeit male bzw. zeichne ich sehr gerne. Sonst gehe ich auch gerne ins Fitnessstudio.

Warum ich Informatik studiere:

Mein Interesse für Informatik wurde damals in der Schule geweckt, wo ich einen Informatikkurs besucht habe. Was mir besonders an dem Studium gefällt ist, dass es so breit gefächert ist und es sehr viele Bereiche gibt die ich mir näher anschauen möchte.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich sehe den Job als Mentor als eine neue Herausforderung und Möglichkeit neue Menschen kennenzulernen, sowie meine gesammelten Erfahrungen in dem Studium mit euch zu teilen.

Frank N.

default

Das macht mich aus:

Gute Organisation, Spaß am Studium und meine Freunde

Das mache ich in meiner Freizeit:

Lernen & Arbeiten, Serien gucken (TBBT und DW), Programmieren, mit Freunde treffen, ...

Warum ich Informatik studiere:

Ich löse gerne (Alltags-)Probleme mithilfe von Programmen, Datenbanken und Algorithmen - am liebsten vollautomatisch mit einem Computer (kurz: weil ich faul bin).

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Das iMS ist eine gute Chance für neue Studierende an der TU anzukommen. Ich möchte gerne dazu beitragen, dass jeder einen guten Start hat.

Jan R.

default

Das macht mich aus:

Ich bin eher der ruhige Typ Mensch. Ich mag Harmonie, bin neugierig und hilfsbereit.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Ich liebe Videospiele, vor allem MMORPGs. Aber ich liebe auch die Musik, daher höhre ich gerne, wann immer es geht Musik oder spiele Klavier.

Warum ich Informatik studiere:

Die Informatik ist nicht mehr aus unserem Alltag weg zu denken, wir wachsen ja schließlich damit auf. Daher wollte ich viel mehr über die Informatik erfahren, was sie ausmacht, wie die Computertechnik überhaupt funktioniert, damit ich selbst diesen Teil in meinem Leben mit gestalten kann.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich hatte in meiner Anfangszeit an der Uni viele Probleme. Ich kam mit dem Studium nicht sofort klar, hatte Stress auf meiner Arbeit und war mehr oder weniger einfach mit dieser Situation überfordert. Ich selbst hatte einen super Mentor gehabt, der mir bei diesen uni-spezifischen und privaten Problemen weitergeholfen hat. Ab da wollte ich auch Mentor sein. Ich will neuen Studierenden, die vielleicht ähnliche schwierigkeiten haben, wie ich sie hatte, mit meinen Erfahrungen weiter helfen. Aber auch die Arbeit mit anderen Menschen ist einfach Klasse. Man lernt immer was neues dazu und das finde ich super.

Johannes P.

default

Das macht mich aus:

Immer ein offenes Ohr, recht viel Erfahrung mit der TU sowie ihren bürokratischen Wegen, immer das positive versuchen zu sehen.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Wenn denn mal welche da ist: Gesellschaftsspiele spielen, mich mit Freunden treffen und/oder kochen. Versuchen Sport zu treiben.

Warum ich Informatik studiere:

Es war immer eine Faszination für technische Dinge vorhanden und kein Gerät wurde ungeöffnet gelassen, daher lag es recht nahe Informatik zu studieren. Die Begeisterung für die Thematik ist über die Jahre nicht geringer geworden und ich bin immer noch mit meiner Entscheidung zufrieden, allerdings auch bald mit dem Studium durch.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Der Übergang von Schule zum Studium ist für manche recht hart, so war er es auch für mich. Ich habe allerdings Wege gefunden mit allem umzugehen und bin inzwischen recht erfolgreich. Diese Erfahrung und dieses Wissen möchte ich gerne weitergeben und hoffe manch einem die Angst zu nehmen und den Einstieg ins Studium zu erleichtern.

Kristina W.

default

Das macht mich aus:

Erfahrungen aus anderen Bereichen, Offenheit, Humor, Hilfsbereitschaft und ein Quäntchen Empathie.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Ich lese gerne; bin ein Serienjunkie, auch teils Animes; ich mache gerne etwas mit meinen Freunden; ich liebe es mit meinem Hund spazieren zu gehen und ich liebe es ins Kino zu gehen.

Warum ich Informatik studiere:

Ich wollte etwas machen, das vielseitig einsetzbar ist und es mir ermöglicht auf der ganzen Welt arbeiten zu können.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich habe selbst von dem Mentorensystem profitiert. ich finde, dass es eine ganz tolle und sinnvolle Sache ist und wollte unbedingt mitwirken. Darüber hinaus agiere ich gerne mit Menschen und wollte meine Social Skills leveln.

Miriam S.

default

Das macht mich aus:

Neugier, Kreativität, Empathie und ein komischer Humor

Das mache ich in meiner Freizeit:

Was mit Freunden unternehmen, lesen, zocken, gärtnern, Netflix-Binge-Watching

Warum ich Informatik studiere:

Zur Informatik bin ich hauptsächlich übers Programmieren gekommen und hatte nach meiner Fachinformatiker-Ausbildung einfach noch nicht genug

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich lerne gerne neue Leute kennen und möchte dabei helfen, den Einstieg in das Informatikstudium zu erleichtern und Erstis auf ihren Weg zu bringen

Jens L.

default

Das macht mich aus:

Ich bin sehr gelassen, zuverlässig, habe ein offenes Ohr und bin hilfsbereit.

Das mache ich in meiner Freizeit:

Meine Hobbys sind Badminton spielen, Klavier und Gitarre. Ich treffe mich gerne mit Freunden und verbringe viel Zeit mit meiner Freundin.

Warum ich Informatik studiere:

Ich habe mich schon seit der 10. Klasse für Informatik interessiert, bin technikbegeistert und wollte dadurch einen noch tieferen Einblick in die digitale Welt erhalten. Außerdem denke ich, dass man sehr gute berufliche Aussichten damit hat.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Als ich selbst Ersti war, hat mir das System sehr gefallen und mir auch stark weitergeholfen. Deshalb möchte ich diese Erfahrung weitergeben und anderen Studenten den Einstieg ins Studium erleichtern.

Jascha H.

default

Das macht mich aus:

Gelassen, Offen, Spaß steht ganz oben, Ehrlich und Zielsicher

Das mache ich in meiner Freizeit:

Ich mache ziemlich viel Sport. Vor allem Fahre ich Fahrrad, genauer fahre ich Downhill und Dirt Jump. Zusätzlich jogge ich ziemlich gerne und mache auch Turnierhundesport. Generell bin ich wohl ziemlich oft draußen unterwegs und unternehme gerne viel.

Warum ich Informatik studiere:

Mein Vater ist Informatiker und ich habe nach einem Weggesucht, um im Abitur kein Französisch zu haben. Da habe ich mich für ein Berufsbezogenes Abitur entschieden mit Schwerpunkt Informatik. Damit begann dann auch eine Leidenschaft für die Thematik und ich fühle mich seither sehr wohl mit der Entscheidung für ein Informatikstudium.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich habe zu Beginn des Studiums einiges falsch gemacht und hätte mir viel Stress sparen können. Das würde ich gerne an andere weitergeben, außerdem habe ich einfach gerne mit Menschen Kontakt und helfe sehr gerne. Ich freue mich darauf auch für mich selbst viel in der Zeit lernen zu dürfen und hoffentlich einigen anderen helfen zu können.

Christian Z.

default

Das macht mich aus:

Aufgeschlossenheit

Das mache ich in meiner Freizeit:

Freunde treffen, Sport, Politik

Warum ich Informatik studiere:

Ich habe in der Schule bereits ein berufliches Gymnasium in der Fachrichtung Datenverarbeitungstechnik besucht und somit war für mich früh klar, dass ich auch im Studium in diese Richtung vertiefen möchte. Mich reizen die ständigen neuen Herausforderungen in der Informatik.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich bin Mentor geworden, da ich sehr viel Spaß dabei empfinde, Menschen zu helfen und meine Erfahrungen an andere weiter zu geben.

Igor C.

default

Das macht mich aus:

das möchte ich gern selbst wissen, ansonsten wie bei allen DNA, Fingerabdruck usw :)

Das mache ich in meiner Freizeit:

Spiele gern Schach, bin gern sportlich aktiv, Freunde und faulenzen.

Warum ich Informatik studiere:

wegen der Vorliebe für Mathe, jedoch fand ich damals reines Mathe-Studium zu trocken, deswegen sprach mich Informatik an.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

eine echt gute Tätigkeit neben der Thesis, bei der man auch Menge lernt.

Sezgin Y.

default

Das macht mich aus:

Meine Gene, Erfahrungen und die verschiedenen Sprachen die ich gelernt habe; 日本語、中文

Das mache ich in meiner Freizeit:

Mit Freunden abhängen und auch mal zocken(-> LoL) Koreanisch mal anfangen

Warum ich Informatik studiere:

Habe schon immer gern am Computer gearbeitet

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Am Anfang meines Studentenlebens hatte ich keinen Mentor; wäre aber sehr hilfreich gewesen. Deswegen finde ich das System hier super. Außerdem helfe ich gern. Also wieso nicht gleich Mentor werden ;)

Alexander L.

default

Das macht mich aus:

Taten > Worte

Das mache ich in meiner Freizeit:

-Fitness -Schach -Lesen

Warum ich Informatik studiere:

Weil ich meinen Traumjob nicht bekommen habe.

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Um dich deinen Zielen näher zu bringen und um dich kennenzulernen.

Dominik H.

default

Das macht mich aus:

Ich bin freundlich, verlässlich und hilfsbereit. Das Studium macht mir viel Spaß und ich bin sehr gerne an der Uni, auch weil man dort immer neue Leute kennenlernt.

Das mache ich in meiner Freizeit:

In meiner Freizeit treffe ich mich mit Freunden, spiele Klavier und höre sehr gerne Musik. Außerdem programmiere ich auch ganz gerne. :-)

Warum ich Informatik studiere:

Da Mathe und Informatik meine Lieblingsfächer in der Schule waren und mich alles interessierte was mit Computern zu tun hatte, habe ich mich für ein Informatikstudium entschieden. ...war eine gute Entscheidung :D

Warum ich Mentor*in geworden bin:

Ich möchte die positiven Erfahrungen, die ich damals im Mentorensystem gemacht habe, an andere weitergeben. Ich kann mich selbst noch gut daran erinnern, wie es am Anfang war und freue mich Euch dabei zu helfen gut ins Studium zu starten!